docsy

Die moderne Arzt-Software docsy ist ein Produkt der MediPrime GmbH. Es umfasst eine Praxis-Software, med. E-Mails, Terminvereinbarung, Befundübermittlung und ein digitales Disease Management. Gegründet würde das Unternehmen als StartUp mit dem Ziel, die Arzt-Patienten Kommunikation zu vereinfachen.

Unternehmen
docsy – ein Produkt der MediPrime GmbH

Webseite
www.docsy.at

Projektleitung

CREATIVE LEAD

die mit dem Blick fürs Detail…

Wir hoffen, dass wir die Empfänger der Postkarten damit einwenig zum schmunzeln gebracht haben. Wie immer kommt es auf die Verpackung der Message an 😉

docsy – DSGVO konform

Um die DSGVO kommt man nicht mehr herum – schon gar nicht im Medizinbereich. Die Arztsoftware von docsy bieten Ärzten und Therapeuten einen sicheren Kommunikationskanal zu ihren Patienten.

Da es hier um sensible Gesundheitsdaten geht, sollte man den Datenschutz hier nicht auf die leichte Schulter nehmen. Aber da die DSGVO an sich eher ein trockenes Thema ist, welches meist nur mit einer Menge an Zusatzaufwand in Verbindung gebracht wird, haben wir uns bemüht es mit einem gewissen Augenzwinkern rüber zu bringen.

Neben einer traditionellen Presseaussendung, die an ausgewählte Fachzeitschriften ging, empfahlen wir unserem Kunden, anstelle einer klassischen Postaussendung mittels Brief, die eher im Postfach unter geht bzw. oft direkt im Papiercontainer landet, die Gestaltung ansprechender Postkarten. Ziel war es die gesetzte Zielgruppe für die erste Aussendung – Internisten, Gynäkologen und Kinderärzte – so direkt wie möglich an zu sprechen.

Von der Ideengebung, Textierung und der Gestaltung bis hin zum Versand und der Auswertung der Kampagne durften wir hier die MediPrime GmbH unterstützen. Bernd – der es auf den Punkt bringt formulierte knackige Botschaften welche von Anita mit Blick fürs Details grafisch aufbereitet wurden. Die Produktion wurde mit einem unserer Partner umgesetzt, der auch in Zuge dessen die Versandvorbereitung übernahm. Da diese Aussendung in Form eines InfoMailings gesendet wurde, war es extrem wichtig sich genauestens an die Vorgaben der Post zu halten um eine Maschinenverarbeitung zu ermöglichen und so die Versandkosten so gering, wie möglich zu halten.

Die DSGVO ist wie der Blinddarm, braucht kein Mensch aber wenns akut wird dann ist es kritisch – wer kennt das nicht, seltsame Bauchschmerzen – könnte das der Blinddarm sein? Damit sind Internisten sehr oft konfrontiert.
Wir haben uns hier mit dem allgemeinen Gefühl “die DSGVO ist unnötig” gespielt – stimmt so natürlich nicht, sie stellt einen Meilenstein im Bereich Datenschutz dar, aber für Klein- und Mittelbetriebe bedeutet die Umsetzung und Einhaltung einen großen Aufwand ohne, dass unmittelbar ein direkter Nutzen erkennbar ist.

Ein kleiner Mensch erblickt das Licht der Welt und dieses freudige Ereignis will man natürlich teilen. Der Name, das Geburtsdatum oft inkl. Geburtszeit und die Größe, wie auch das Gewicht wird da von den stolzen Eltern gemeinsam mit den ersten Fotos des kleinen Wesens mit der Welt geteilt. “Sind das bereits die ersten personenbezogenen Daten im Leben eines Menschen?”
Selbstverständlich möchte man die Geburt seines Kindes mitteilen, wir haben hier mit einem ganz banalen Beispiel gearbeitet, wo man nicht im ersten und höchstwahrscheinlich auch im zweiten Augenblick an Datenschutz denkt. Ist natürlich sehr überspitzt dargestellt, soll dadurch aber zum Nachdenken anregen, wo und wie eigentlich überall Daten zu finden sind.